Neueste Gewinner
Walte*€2.994auf
Pharaons Gold III
Neueste Gewinner
Georg*€2.395auf
Football Girls
Neueste Gewinner
Larry*€2.910auf
Cold As
Neueste Gewinner
Scott*€1.984auf
Easter Surprise
Neueste Gewinner
Lilli*€1.634auf
Aztec Treasures
Neueste Gewinner
Mark*€2.743auf
Football Girls
Neueste Gewinner
Ernes*€2.008auf
Easter Surprise
Neueste Gewinner
Lauri*€1.745auf
Bugs'n Bees
Neueste Gewinner
James*€2.623auf
Flamenco Roses
Neueste Gewinner
Jorda*€1.755auf
Ghosts of Christmas
Online Casino Kostenlos SpielenNachrichtenhttps://spin-slot.com/Harvard Medical School behauptet, dass Online Glücksspiel nicht total Spielsucht fördert

Harvard Medical School behauptet, dass Online Glücksspiel nicht total Spielsucht fördert

Zu dieser Zeit eines der drängendsten Probleme der modernen Psychiatrie, die sowohl die medizinische als auch soziale Bedeutung hat, ist vor allem Spielsucht.

Nach Schätzungen der Suchtforschung an der Harvard Medical School, die im 1996 durchgeführt wurde, etwa 7,5 Mio. erwachsenen Amerikaner hatten eine Spielsucht, bei manchen Menschen bewegt diese Sucht in die Pathologie.

Es wird geschätzt, dass jedes Jahr diese Spielsucht für die amerikanische Gesellschaft Milliarden Dollar kostet, weil viele Spieler Arbeitsplätze verlieren. Der allgemeine Zustand der körperlichen Gesundheit der Spieler verschlechtert sehr und das hat verschiedene Folgen wie Diebstahl, Unterschlagung, Selbstmord.

Harvard Medical School behauptet, dass Online Glücksspiel nicht total Spielsucht fördert

Die Struktur der Spielsucht besteht aus Abhängigkeit von Spielautomaten, Casinospiele, Wettspiele. Das Glücksspiel, das off- und auch online ist, fördert die Spielsucht und das ist ein großes Problem. Wenn jemand einmal beginnt, kann er nicht so schnell aufhören und damit noch Hof und Haus verliert. Es gibt natürlich auch diese Fälle, eine Studie der Harvard Medical School hat aufzeigt, dass Online Glücksspiel nicht total die Spielsucht fördert. Die Forscher haben über einen längeren Zeitraum das Benehmen von Millionen von Spielern bei bwin.party ausgewertet. Die Folge: 95% aller Spieler spielen in normaler Größe, was sowohl den Einsatz als auch die Zeit anbetrifft. Oft werden sich Limits gesetzt und auch eingehalten.

Wegen des leichten und offenen Zugangs zu Online Glücksspiel, in der Regel, wie das Bwin Casino, wachsen hier die Zahlen nicht. Dem gegenüber stehen etwa 1 bis 5% Spieler, bei denen ein energisches Spielen zu betrachten ist, was auch noch nicht unvermeidbar eine Spielsucht sein muss. Es zeigt sich gewöhnlich, dass Spielsucht durch einen Vorschlag wesentlich gefördert wird, wenn die Spielsucht bereits existiert. Aber das gilt für alle Branche. Viel wesentlicher ist die Frage, ob Spielsucht durch den großen Vorschlag der Online Casinos gefördert wird. Das konnte sich durch diese Forschung nicht aufzeigen lassen. Auch eine Hamburger Forschung zu Poker betont diese Sichtweise, da auch dort der größte Teil der Spieler in Größe spielte.

Diese schmerzhafte Aufregung erobert viele Menschen, die wirklich reich werden oder einfach sein Leben verlieren.

banner-bonus-bg
Hinterlassen den Kommentar
Neuesten Nachrichten